In Deutschland leben ca. 160.000 Menschen mit einem Stoma (künstlichen Darmausgang) hinzu kommen Menschen mit anderen chronischen Darmerkrankungen und Rollstuhlfahrer. Hier kann es sein, dass der Weg zur nächsten Toilette mehr als weit sein kann.

Hierfür gibt es eine gute Möglichkeit, der Euroschlüssel. Mit diesem Schlüssel habt ihr Zugang zu 12.000 Toiletten innerhalb Europas, von denen allein in Deutschland 9.000 verzeichnet sind. Mit dem Schlüssel erhält man Zugang zu WCs zum Beispiel in Bahnhöfen, öffentlichen Plätzen, Museen, usw. Ich denke langfristig werden weitere Toiletten dazu kommen.

Der Euroschlüssel kostet 20 Euro und wird zum Selbstkostenpreis von der CBF Darmstadt angeboten. Den Euroschlüssel könnt ihr hier bestellen.Auf der Seite gibt es auch Informationen zu den jeweiligen Standorten. Den Schlüssel bekommt ihr, wenn ihr eine Kopie eures behinderten Ausweises vorlegt oder ein ärztliches Attest als Nachweis verwendet. Hierdurch soll Missbrauch vermieden werden, so dass nur Bedürftige den Zugang erhalten.

Ich selber habe noch keine Erfahrungen damit, aber vielleicht hat ja einer von euch so einen Schlüssel?

 

Weitere Artikel

Krebsvorsorge- Diese Vorsorgeuntersuchungen überni... Die gesetzliche Krankenversicherung muss per Gesetz die Kosten für Vorsorgeuntersuchungen übernehmen. Dabei sollen vor allem chronische Erkrankungen w...
Werden genetische Untersuchungen von der Krankenka... Mittlerweile weiß man, dass viele Erkrankungen eine genetische Ursache haben können. Im Bereich der Krebstherapie sind die häufigsten und bekanntesten...
10 Jahre Krebs frei- Vorsorge gut überstanden! Jetzt habe ich es tatsächlich geschafft, ich bin zehn Jahre Krebs frei. Damals als mein Gendefekt festgestellt wurde hätte ich das nie gedacht. Um so...
Die Geschichte meiner Erkrankung 2. Teil Hier geht es zum 1. Teil meiner Geschichte   Nach meinem Krankenhausaufenthalt konnte ich bei meiner Familie die Scherben wieder aufsammeln u...