Ich glaube niemand mag Krankenhäuser gerne, doch manchmal lässt sich der Aufenthalt einfach nicht vermeiden. Wie kannst du dir den Krankenhausaufenthalt so angenehm wie möglich machen und was muss ich mit in`s Krankenhaus nehmen? In diesem Artikel möchte ich dir eine Checkliste an die Hand geben, mit der du die Zeit gut überstehst und keine bösen Überraschungen erlebst.

Auf die Idee eine Checkliste zu erstellen bin ich gekommen, da ich ja letzte Woche selber erst im Krankenhaus war und so allerhand mitgenommen habe. Denn ich sollte mich „auf einen längeren Aufenthalt einstellen“. Gleichzeitig war eine Freundin von mir im Krankenhaus, die tatsächlich das Wichtigste (nämlich Ohropax) nicht dabei hatte. Das veranlasste mich, meine Erfahrungen mit euch zu teilen. 🙂

Diese Dinge muss du bei deinem Krankenhausaufenthalt unbedingt mitnehmen:

  • Personalausweis oder zur Not Reisepass
  • Krankenversicherungskarte
  • Krankenversicherungskarte deiner Zusatzversicherung (z.B. Chefarzt/ Einbettzimmer)
  • Befundberichte, falls vorhanden
  • Röntgen oder MRT- Bilder, falls vorhanden
  • Deinen Erziehungsberechtigten, wenn du unter 18 Jahren bist
  • Eine Liste deiner regelmäßigen Medikamenteneinnahmen

Dieser Artikel könnte dich auch interessieren: So kannst du dein Krankenhaus selber bestimmen

Anzeige

Warum die Röntgenbilder oder MRT- Bilder? Das Krankenhaus hat doch alle Geräte und kann zur Not neue Bilder machen… Ja das stimmt, aber ein MRT- Bild kostet rund 1000,00 EUR und wir alle beschweren uns immer über die steigenden Krankenkassenbeiträge. Das ist eine gute Möglichkeit um Kosten zu sparen. 🙂 Und die Röntgenbilder solltest du auch für deine Gesundheit mitnehmen, da zusätzlich Strahlen deinen Körper belasten und Krebs fördern.

Das solltest du ebenfalls mit in`s Krankenhaus nehmen:

– Dein Kopfkissen: Denn Krankenhäuser haben meistens eher schlechte Kopfkissen. Außerdem schläft man auf dem eigenen immer noch am besten.

– Ein Kuscheltier: Für einen Aufpasser ist man nie zu alt. 😉

– Mindestens 50,00 EUR, am besten sogar 100,00 EUR: Die meisten Krankenhäuser nehmen Geld für die Bereitstellung von Fernseher, Telefon und Internet. Und es gibt mittlerweile fast in jedem Krankenhaus ein Café, in dem man sich mal was zu Essen kaufen kann oder wo man mit seinen Gästen Kaffee trinken und Kuchen essen kann.

– 10,00 EUR für die Kaffeekasse des Pflegepersonals: Ich empfehle dir, das Geld schon am 2. Oder 3. Tag in die Kaffeekasse zu stecken. Meistens sind sie danach etwas freundlicher. 😉

– Deinen Pyjama: Für viele eine Selbstverständlichkeit, aber da ich normalerweise immer nackt schlafe, muss ich mich immer selber daran erinnern.

– Schlafmaske: Die meisten Krankenzimmer haben nachts ein Notlicht an, das für mich schon viel zu hell ist. Daher schlafe ich immer mit Schlafmaske. Außerdem kann es sein, dass deine Bettnachbarin nachts ständig aufsteht und dabei Licht an macht. So ist es mir leider mal passiert. Die ältere Dame ist bestimmt 6x aufgestanden.

– Ohropax: Bitte auf keinen Fall vergessen! Leider schnarchen viele Leute und du wirst merken, dass Ohropax wirklich ein Segen sein können. Hinzu kommt, dass es auf einem Krankenhausflur manchmal lauter zugeht, als man denken mag. Für mich ist Schlaf gerade beim gesundwerden das Wichtigste.

– Bodylotion: Also etwas um den ganzen Körper ein zu cremen. Ich weiß nicht warum, aber irgendwie ist die Haut im Krankenhaus immer viel trockener als zu Hause.

– Hausschuhe: Du wirst häufiger mal auf den Flur gehen, um dir noch einen Tee oder was zu trinken zu holen. Auch schicken dich die Pfleger für Untersuchungen auf anderen Stationen. Hausschuhe sind da definitiv die angenehmere Wahl.

– Kosmetikartikel: Ich glaube sowas wie Nagepfeile, Zahnbürste, Schampoo, usw. muss ich nicht weiter erklären. 🙂

– Schminke und Nagellack: Ja du liest richtig. Warum um Gottes willen sollst du dich im Krankenhaus schminken und warum bitte der Nagellack?! Die Antwort ist ganz einfach.. Für dich! Gerade nach einer Operation oder bei einer langwierigen Behandlung fühlt man sich einfach nur noch schlecht. Das Beste was du dann machen kannst ist in`s Bad zu gehen und dich einfach mal wieder hübsch zu machen. Du wirst merken, dass du dich sofort besser fühlst. J

– Viele Jogginghosen: Das letzte was du im Krankenhaus gebrauchen kannst ist die Abendgarderobe. Also nimm dir viele gemütliche Sachen mit. Lange, lockere Pullover und vor allem Jogginghosen. Ich nehme auch immer dicke Socken mit, da ich schnell friere.

Anzeige: Dieses Buch ist kostenlos

Dir werden bestimmt noch ein paar Dinge einfallen, die du unbedingt mitnehmen willst. Aber ich denke ich habe hier die wichtigsten Sachen zusammengefasst, die dir deinen Krankenhausaufenthalt so angenehm wie möglich machen. Und ich hoffe ich hab deine Frage, was du mit in`s Krankenhaus nehmen musst für dich beantwortet.

Das schlimmste jedoch ist die Langeweile. Normalerweise habe ich das Gefühl, dass ein Jahr unglaublich schnell verfliegt, aber im Krankenhaus geht die Zeit irgendwie viel langsamer rum. Vielleicht altert man ja auch langsamer..? 😉 Aber nichts ist langweiliger als das Krankenhaus. Ich kann dir daher nur empfehlen, dir so einiges zur Beschäftigung mit zu nehmen.

Das kannst du gegen die Langeweile im Krankenhaus mitnehmen:

  • Laptop/ Tablet: Für Internet und Co. Manchmal kann auch ein bisschen Arbeit ein Segen sein
  • Handyladegerät (ich glaube die Verwendung ist klar 😉 )
  • Powerbank: Denn manchmal ist die nächste Steckdose weiter weg als man denkt
  • Spielekonsole (Xbox/ Playstation): In Vielen Krankenhäusern kann man heut zu Tage Spielekonsolen an den Fernseher anschließen. Ggf. einfach mal vorher nachfragen
  • Magazine/ Zeitschriften: Sind eine willkommene Abwechslung zu Büchern
  • Kopfhörer: Zum Musik hören, Fernsehen gucken und Abschalten (fast hätte ich sie vergessen. Danke Deichkind für die Ergänzung:-) )
  • Rätselhefte: Ja jetzt denkst du bestimmt gerade, ich bin doch noch nicht 80, aber glaub mir, im Krankenhaus können auch Kreuzworträtsel unglaublich spannend werden.
  • Bücher/ E-Bookreader: Ich kann wirklich empfehlen letzteres mitzunehmen oder sogar vorher zu kaufen. Denn so kannst du über das WLAN des Krankenhauses jeder Zeit neue Bücher runter laden.
  • Gameboy:
    Ja ich weiß, dass der mittlerweile aus der Mode gekommen ist. Aber er passt sehr gut in deine Reisetasche und kann im Krankenhaus wieder richtig viel Spaß machen.
  • Malsachen: Wenn du gerne malst, dann sollten Buntstifte und Bleistift in deinem Reisekoffer nicht fehlen.

Du wolltest schon immer mal ein Buch schreiben oder an deinem Buisnessplan arbeiten? Dann ist die Zeit im Krankenhaus die perfekte Gelegenheit! Auf jeden Fall eine gute Möglichkeit, um die Langeweile zu vertreiben.

Was macht ihr im Krankenhaus wenn euch langweilig ist? Und habt ihr vielleicht noch eine Ergänzung für meine Liste?

Lese weiter: 7 wichtige Tipps im Krankenhaus 

Weitere Artikel

Krebs und Kinderwunsch? – So bleibt es nicht nur e... Du bist in dem Alter, wo man über die spätere Familienplanung nachdenkt? Oder du hast dich bereits entschieden irgendwann einmal oder in den nächsten...
Ich bin dabei- Auf dem HNPCC- Patientag am 23.03.2... Den vollständigen Flyer (ich musste ihn leider etwas kürzen, damit er in`s Format passte 😉 findet ihr hier: Informationsflyer Am 23.03.2019 fi...
Krebszellen lieben Zucker Vermutlich habt ihr auch schon einmal gehört, dass sich Krebszellen von Zucker, also von Kohlenhydraten ernähren. Doch stimmt das wirklich? Und kann ...
10 Jahre Krebs frei- Vorsorge gut überstanden! Jetzt habe ich es tatsächlich geschafft, ich bin zehn Jahre Krebs frei. Damals als mein Gendefekt festgestellt wurde hätte ich das nie gedacht. Um so...
Close